Die Sterbegeldversicherung

Der Markt der Sterbegeldversicherungen in Deutschland ist zum einen bestimmt von den großen Versiche rungsgesellschaften, die auf Gewinnmaximierung zielen, und zum anderen von vielen kleinen Sterbekassen, die regional vertreten und/oder nur für einzelne Branchen geöffnet sind. Letztere beherrschen den Markt.

Diese auf Sterbegeldversicherungen spezialisierten Sterbekassen sind überwiegend in der Rechtsform des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit organisiert, was sich am besten als Versicherung “von Mitgliedern für Mitglieder” beschreiben lässt.

Das Versicherungsgeschäft wird nicht mit der vorrangigen Absicht der Gewinnerzielung betrieben, sondern vielmehr zur Verschaffung von möglichst günstigem Versicherungsschutz für die Mitglieder, die ihrerseits mit der Mitgliederversammlung das entscheidende Organ stellen.

Vor dem Abschluss einer Sterbegeldversicherung ist aufgrund der Heterogenität der Anbieter ein Versiche rungsvergleich empfehlenswert. Vergleichsportale im Internet greifen jedoch nur auf die Angebote der großen, bundesweit tätigen Versicherungskonzerne oder auf nach eigenen Kriterien ausgewählte Anbieter zu. Regional tätige Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit bleiben bei diesen Betrachtungen überwiegend außen vor. Das führt u.a. auch zu einer kritischen Bewertung der Sterbegeldversicherung in den Medien.

Vergleichen Sie also nicht “Äpfel mit Birnen”. Berücksichtigen Sie bei einem Vergleich über den günstigen Beitrag hinaus die Gewinnbeteiligung, die Frage der Gesundheitsprüfung, die schnelle, unkomplizierte Auszahlung sowie den kompetenten Service. Sie werden sehen: Auf “David” und nicht auf “Goliath” zu setzen ist auch bei der Sterbegeldversicherung die bessere Entscheidung.